3D-4D-Ultraschallgerät

3-D steht für dreidimensional. Das heißt, dass der Embryo räumlich dargestellt wird. Die Bildaufbaufrequenz bei der 4-D-Technik ist so hoch, dass pro Sekunde bis zu 40 Bilder entstehen und damit Bewegungen des Embryos wie Daumenlutschen oder Anwinkeln der Gliedmaßen beobachtet werden können. Fehlbildungen können mit Hilfe dieses Ultraschallgerätes besser und frühzeitig erkannt werden.

video3_b.jpg

3D_Ultraschall_b.jpg