zurück zur Übersicht

Handballerinnen des THC zur Leistungsdiagnostik am Hufeland Klinikum, Standort Bad Langensalza
Am 17. und 18. Juli unterzogen sich so insgesamt 16 Spielerinnen des THC neben der Anamnese den sportmedizinischen Untersuchungen.

Auch wenn die Zeit schon deutlich ihre Spuren hinterlassen hat, ist das Schlüsselband mit dem Logo des THC für Dr. Matthias Oehler fast schon heilig. „Ich bin Handballanhänger, sogar ein richtig glühender“, erzählt der Chefarzt der Abteilung für Kardiologie am Hufeland Klinikum am Standort Bad Langensalza. Seit vielen Jahren schon geht der Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie zu den Spielen der Handballerinnen vom Thüringer HC, hat seit zehn Jahren eine Dauerkarte für die Saison. Auch sein Kollege, Oberarzt Dr. Olaf Zimpel, hat sich dem Sport verschrieben. Kein Wunder also, dass die beiden beim neuen Projekt der Hufeland Klinikum GmbH mit Feuereifer bei der Sache sind.

Denn das Klinikum kooperiert jetzt ganz eng mit dem Thüringer Handball Club. Im Rahmen der sportmedizinischen Sprechstunde, die am Standort Bad Langensalza für Interessierte – ob ambitionierte Leistungssportler, Wiedereinsteiger in den Sport oder gar Neueinstiger – angeboten wird, findet auch die sportmedizinische Betreuung der Handballerinnen statt. Das bedeutet im Konkreten, dass die Damen zu den verschiedenen sportmedizinischen Untersuchungen ins Klinikum kommen und die Daten dann unter der Leitung des Kardiologen und Sportmediziners Dr. Zimpel ausgewertet werden.

Am 17. und 18. Juli unterzogen sich so insgesamt 16 Spielerinnen des THC neben der Anamnese den sportmedizinischen Untersuchungen wie zum Beispiel Echokardiografie, Laufbandspiroergometrie oder Laktattest. Gemeinsam mit den beiden Ärzten und Handballtrainer Herbert Müller fand am Ende der Woche dann eine Auswertung statt. Auf deren Basis wird unter anderem das individuelle Training der Spielerinnen abgestimmt. So kann gut vorbereitet in die neue Saison gestartet werden, die für die Erstligistinnen nach Trainingslager, Testspielen und dem Champions-League-Qualifikationsturnier Mitte September mit dem Bundesliga-Auftakt so richtig startet.